whe AG

Wald Holz Energie

Holzschnitzel

Holzschnitzelfeuerungen werden für die Beheizung von grossen Gebäuden, Industriebetrieben und den Betrieb von Nahwärmeverbünden seit Jahren mit Erfolg eingesetzt. Dank enormer technischer Entwicklungen stehen Schnitzelheizungen seit neuem aber auch für Objekte mit kleinem Wärmebedarf zur Verfügung. Die kleinsten Kesseltypen verfügen über eine regelbare Wärmeleistung ab 5 Kw. Damit eignen sie sich für grössere Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser und kleinere Gewerbebetriebe. Häufig werden auch benachbarte Gebäude an eine zentrale Holzschnitzelfeuerung angeschlossen. In modernen Feuerungen lassen sich sowohl waldfrische als auch trockene Schnitzel problemlos verbrennen. Schnelle Installation, kaum Wartungsbedarf.

Rohstoff

Holzfeuerungen nutzen einen Rohstoff, der in unseren Wäldern laufend nachwächst. Beim Verbrennen von Holz für Wärme und Strom wird CO2 freigesetzt, das beim Nachwachsen der Bäume gleich wieder gebunden wird: Der Kreislauf des Energieträgers Holz ist klimaneutral.

Hacker

Mit 122 cm Einzugsbreite ist die Baureihe 84 ideal für Strauchschnitt und Schlagabraum, aber auch Rundholz bis 60 cm Stammdurchmesser. Der breite Hackrotor mit 10 bzw. 20 Stück Hackmesser oder wahlweise Klingen ermöglicht noch höhere Durchsatzmengen.

Lager

Wir liefern Holzschnitzel direkt ab Waldstrasse. Ein Holzschnitzellager ist im Gebiet Sennwald in Planung.

Verwendung

Holzschnitzel werden als Rohstoff für Heizungen, Entwässerungen, Reitplätze aber auch für Gartengestaltungen eingesetzt.

Die WHE AG wurde durch die Forstbetriebe Sennwald und Rheintalforst sowie der Holzmarkt Ostschweiz AG gegründet. Hinter den Forstbetrieben stehen dann wieder rund 20 Ortsgemeinden und somit öffentliche Waldbesitzer.

Josef Benz

Geschäftsführer WHE AG
josef.benz@wald-sg.ch
Tel. 079 890 47 00